Kurs-Nr: H-YO 18/ 01

Yoga-Therapie für Physios und Ergos Yoga-Therapie für Physios und Ergos (Basisausbildung) (Basisausbildung)

Leitung: Gerda Eichhorn/ PT, Yogalehrerin BDY/EUY, Satya-Yoga Svenja Wilke/ Yogalehrerin BDY/EUY
Kursgebühr: 440,00 je Teil €
Beginn: 19.04.2018
Ende: 27.05.2018
Zeiten: Teil 1
Do 19.04.2018 10:00-18:00 Uhr
Fr 20.04.2018 09:00-17:30 Uhr
Sa 21.04.2018 09:00-17:30 Uhr
So 22.04.2018 09:00-14:00 Uhr

Teil 2
Do-So 24.-27.05.2018
Zeiten s.o.
Status:  (offen) DRUCKEN

Als RS-Refresher anerkannt

Diese Ausbildung vermittelt in komprimierter Form die wesentlichen Grundlagen und Inhalte des Unterrichtens von Yoga und Yogatherapie. Es wird ein fundiertes Grundwissen im Hatha Yoga vermittelt, dass in der Prävention und auf alle wesentlichen Krankheitsbilder angewendet werden kann. Den Teilnehmern des Seminars werden die Basis-Asanas des Yoga und der Übungszyklus des Sonnengrußes vermittelt., die verschiedenen Atemtechniken zur Reinigung der Atemwege, Erhöhung des Energiehaushaltes, Verbesserung des Stoffwechsels und der Durchblutung. Zum Stressabbau werden Tiefenentspannungen und verschiedene Meditationen vorgestellt und praktiziert. Die Seminarteilnehmer sollen die erlernten Asanas in ihrer Wirkungsweise erfahren, damit praktisch umgehen und die damit verbundenen Zusammenhänge erkennen lernen. Das Seminar richtet sich an alle Physiotherapeuten, die ihr Behandlungsrepertoire auf sehr effektive Weise erweitern möchten. Nach dem Basisseminar ist es möglich, Asanas als Kurse anzubieten.

• Auseinandersetzung mit der Yoga-Philosophie, Ursprünge und Bedeutung des Yoga: das Weltbild des Yoga, die 4 Wege des Yoga, Yoga im Alltag

• Erlernen der wichtigsten Asanas (Stellungen des Hatha-Yogas)

• Muskuläre und energetische Wirkungsweise

• Ausführung und Variationen entsprechend der Beweglichkeit

• Sinnvoller Einsatz von Hilfsmitteln

• Vor- und nachbereitende Übungen für spezielle Asanas

• Yoga-Nidra: verschiedenen Techniken der Tiefenentspannung

• Pranayama: Theorie und Praxis aus verschiedenen Atemtechniken, Atemschulung, Atemübungen

• Energiearbeit im Yoga: Chakren und Meridiane

• Einsatz der Asanas bei unterschiedlichen Krankheitsbildern und Ausarbeitung eines Programmes, dass dem Pat. mit nach Hause gegeben werden kann

• Erarbeiten eines diagnosebezogenen Übungszyklus

• Yoga ist Meditation in Bewegung

• Hoher Praxisanteil (70%)

Zielgruppe: PT, M, ET, HP, Ärzte

Gerda Eichhorn

PT, Ausbildung Ffm Universitätsklinik
Brüggertherapeutin
Therapeutin für manuelle Lymphdrainage
Reiki Meisterin
Hara Massage Therapeutin
Meditationstrainer
dipl. Yogalehrerin
Jahresseminare in Dynamischer Körpertherapie und Systemischen Aufstellungen und Mitglied beim BDY

 

 

 

ANMELDEFORMULAR

*Angaben erforderlich!