Kurs-Nr: H-ATM 20-01

Demenz - Atmosphärenkonzept

Leitung: Prof. Dr. Jan Sonntag | Dipl. Musiktherapeut FH | DMtG, Psychothera-pie HPG
Kursgebühr: 140,00 €
Beginn: 03.07.2020
Ende: 03.07.2020
Zeiten: Fr 09:00-17:00 Uhr
Status:  (offen) DRUCKEN

nach Prof. Dr. Jan Sonntag

Atmosphären beeinflussen, wie wir uns fühlen, dort, wo wir uns befinden. Und das Befinden wird unmittelbar durch Atmosphären beeinflusst.

Menschen mit Demenz und andere kognitiv eingeschränkte PatientInnen sind in erhöhtem Maße sensibel für Atmosphärisches. Mangels Orientierung an Faktischem, versuchen sie unwillkürlich ihre Orientierung anhand von sinnlich-affektiven Qualitäten zu erlangen. Insbesondere bei Krankenhauseinweisung oder einem Umzug in die stationäre Pflege kommen vertraute, Sicherheit gebende und ästhetisch ansprechende Qualitäten häufig zu kurz. Die PatientInnen reagieren darauf mit psycho-emotionalen Symptomen wie Apathie, gesteigerter Unruhe oder Aggression. Hier werden atmosphärebezogene Ansätze wirksam wie sie z.B. in der Musiktherapie entwickelt wurden. Sie thematisieren sowohl die Gestaltung therapeutischer Kontakte als auch Maßnahmen zur Verbesserung des auditiven Milieus in stationären Einrichtungen.

Zwanglose, entlastende und haltgebende Atmosphären sind basale Voraussetzung für gelingende Therapie und Betreuung. Das Seminar gibt eine praxisbezogene Einführung in das Atmosphärenkonzept, von Prof. Dr. Jan Sonntag im Bereich der Musiktherapie bei Demenzen entwickelt und auf andere Einsatzfelder übertragen hat.

Folgende Fragen werden behandelt:

• Was sind Atmosphären?

• Warum ist es so wichtig, auf Atmosphären zu achten?

• Wie können Atmosphären besser wahrgenommen werden?

• Wie können Atmosphären positiv gestaltet werden?

ANMELDEFORMULAR

(Adresse des Teilnehmers!)

*Angaben erforderlich!