Kurs-Nr: H-MET-20-01

Muskelenergietechniken [27 FP]

Leitung: Julian Gaidys/PT B.Sc., HP, Osteopath, Manualtherapeut
Kursgebühr: 380,00 €
Beginn: 27.09.2020
Ende: 29.09.2020
Zeiten: So 10:00-18:00 Uhr
Mo 09:00-17:00 Uhr
Di 09:00-16:00 Uhr
Status:  (offen) DRUCKEN

Die aktive, sanfte und langfristige Alternative zur Gelenkmanipulation/-mobilisation

 

Ursprünglich stammen die Muskel Energie Techniken aus der Osteopathie, wo sie von Ihrem Begründer Fred L. Mitchell, Jr. als „etwas Einfaches und Zuverlässiges“ beschrieben wurden. In diesem Kurs wird, aufgrund eines klaren Leitfadens, eine erfolgreiche und in der Praxis bewährte Möglichkeit zur Umsetzung in der Therapie vermittelt.

Muskel Energie Techniken bieten eine schonende, sichere und effektive Methode für Beschwerdefreiheit durch ausgeglichenen Muskeltonus und freie Gelenkbeweglichkeit. Es werden ganzheitlich "Blockaden" effizient mit minimalem Kraftaufwand gelöst.

 

Durch ein im Befund integriertes, zeitsparendes „Kopf-Fuß-Screening“ wird dabei ein Einsatz aus ganzheitlicher Sichtweise dargestellt. Dabei wird der gesamte Mensch in der Untersuchung betrachtet, um auch weit von den Symptomen entfernte Ursachen zu beachten.

 

Die genaue Ausführung der MET ermöglicht ein Gleichgewicht aller Strukturen des gesamten neuromuskulären Systems unter aktiver Teilnahme der behandelten Person und eine optimale Gelenkpositionierung - eingeschränkte Bewegungen werden sofort und vor allem dauerhaft erweitert und schmerzfrei.

In diesem Seminar wird detailliert vermittelt, wie mit Muskel Energie Techniken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen aller Körperbereiche behandelt werden.

 

·       Prinzipien der Muskel Energie Techniken

·       Befund von Bewegungseinschränkungen ("Blockaden") durch Muskeln und Gelenke

·       detaillierte therapeutische Ausführung der Muskel Energie Techniken

·       biomechanische und neuromuskuläre Erklärungsmodelle

·       Einordnung in myofasziale Funktionsketten sowie segmentale Einflüsse der Wirbelsäule und des viszeralen Systems

·       ganzheitliche Wirkungen über Ursache-Folge-Ketten und körpereigene Kompensationsmechanismen

·       Integration ergänzender neuromuskulärer und myofaszialer Techniken

 

 

ANMELDEFORMULAR

(Adresse des Teilnehmers!)

*Angaben erforderlich!