Kurs-Nr: H-ECRPS-21-01

Hemiparese: Geschwollene Hand, schmerzhafte Schulter und CRPS [12 FP]

Leitung: Kirsten Minkwitz /ET, Bobath-Therapeutin
Kursgebühr: 240,00 €
Beginn: 06.11.2021
Ende: 07.11.2021
Zeiten: Sa 14:00-18:00 Uhr
So 09:00-15:00 Uhr
Status:  (offen) DRUCKEN

Eine schmerzhaft eingeschränkte Schulter oder eine geschwollene Hand bilden in der Rehabilitation von HemiplegikerInnen häufig einen tief greifenden Einschnitt und verhindern nicht zuletzt auch Behandlungserfolge. Für bewegungs- und lagerungsabhängige Schulterschmerzen sind oft pathomechanische Ursachen verantwortlich. Die Hand hingegen kann durch ein CRPS Typ 1 (complex regional pain syndrome = CRPS), früher „Morbus Sudeck“ oder sympathische Reflexdystrophie genannt, zusätzlich gefährdet sein: Anhaltende Schwellung oder schwer beherrschbare Schmerzen behindern die Wiedergewinnung aktiver Handfunktionen und können unbehandelt zur Versteifung führen.

Praxistag:
Nach einer Einführung in die pathomechanischen Ursachen der schmerzhaften Schulter sowie die vermuteten Auslöser eines CRPS Typ 1 wenden wir uns in Partnerarbeit der Prophylaxe und Therapie der schmerzhaften Schulter und der zusätzlich erkrankten Hand sowie geeigneten Möglichkeiten für Eigentraining zu.

 

·          Pathomechanismen

·          Befundaufnahme des Schulter-Arm-Syndroms

·          CRPS

·          Behandlung im Alltag durch HOPS und Great Activity

·          Eigentraining

Kirsten Minkwitz

ET, Bobath-Therapeutin

ANMELDEFORMULAR

Adresse des Teilnehmers

Rechnungsadresse (nur falls abweichend!)

*Angaben erforderlich!