Kurs-Nr: H-OV1.2-20-01

Konzept Osteo -o- Voice – Stimmtherapie und -behandlung Modul 1.2 [25 FP]

Leitung: Team Osteo-o-voice: Svea Harre | staatl. gepr. Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, Studium der atem- und körperpädagogischen Verfahren (AKV) komplementärer Therapiemethoden (Bachelor of Science B. Sc.) Sven-Christian Sutmar | Osteopath (BAO),PT, HP
Kursgebühr: 390,00 €
Beginn: 27.11.2020
Ende: 29.11.2020
Zeiten: Fr-Sa 09:00-17:45 Uhr
So 09:00-13:00 Uhr
Status:  (offen) DRUCKEN

Die osteopathische Stimmtherapie

Ziel dieser Fortbildungsreihe ist es, Ihnen die osteopathischen Möglichkeiten, die auf die Stimme Einfluss nehmen, und Anwendungsmöglichkeiten im Rahmen einer Stimmtherapie zu vermitteln. Die Körperarbeit spielt in der Stimmbehandlung eine zentrale Rolle und schafft optimale Voraussetzungen für eine physiologische Phonationsatmung. Die Spannungsverhältnisse der an der Stimmgebung beteiligten Muskelgruppen können darüber reguliert werden. Für die Stimmfunktion hat sich herausgestellt, dass eine Kombination von körpertherapeutischen Verfahren unter Stimmeinsatz besonders die Kraft und Fülle der Stimme erweitert und ein freies Strömen des Stimmklanges fördert. Dystonien des myofaszialen Systems, besonders in Bezug zur Stimme, können aufgespürt und durch manuelle Techniken aus der Osteopathie harmonisiert werden. Ihre Handlungskompetenz wird durch den Transfer der erworbenen Techniken auf die körperbezogene Stimmarbeit erweitert.

 

 

Modul 1.2 | Voraussetzung Modul 1.1

·       Einführung/Stimmdiagnostik nach dem „Osteo`o´Voice “-Konzept

·       Regenerative, schwingende und kreisende Übungen aus der ganzheitlichen osteopathisch-basierten Stimmtherapie

·       Stimmbildungs- und Sprechtrainingsübungen

·       Harmonisierung von Brustbein und Schultergürtel durch manuelle Verfahren zur Regulation von Fehlspannungen im Kehlkopfbereich und Verringerung von Enge-, Druck- oder Globusgefühl im Halsbereich

·       Harmonisierung des Zwerchfells und Beckenbodens durch manuelle Verfahren zur Förderung einer freien, mühelosen Atmung

·       Harmonisierung der HWS durch einfache Übungen in Anlehnung an cranio-sacrale Verfahren mit indirekter Auswirkung auf Halsfaszien und Halsmuskulatur zur Verbesserung des Stimmklangs und -volumens

·       Anwendung der Regenerationswege des Schlaffhorst-Andersen-Konzepts für eine gesunde Körperfunktion und vitale Atmung mit ausgleichender Wirkung auf das vegetative Nervensystem

ANMELDEFORMULAR

Adresse des Teilnehmers

Rechnungsadresse (nur falls abweichend!)

*Angaben erforderlich!