Kurs-Nr: H-BOA-22-01

Bobath-Aufbaukurs (Erwachsene) [45 FP]

Leitung: Doris Kutscher-Meurer/ PT, Bobath-Instruktorin (IBITA)
Kursgebühr: 690,00 €
Beginn: 28.09.2022
Ende: 02.10.2022
Zeiten: Mi-So 08:30-17:30 Uhr
Der letzte Tag endet um 14:00 Uhr.
Status:  (offen) DRUCKEN

 

Spezifische Aktivierung des verbindenden Elements Rumpf zwischen der oberen und unteren Extremität zur Verbesserung der Alltagsfunktion.

Die Evidenz zeigt, dass die spezifische Aktivierung des Rumpfes in Bezug zu der Aktivität von entscheidender Bedeutung ist. Dies gilt auch für den Grad der Selektivität der Bewegung.

Posturale Kontrolle ist die Grundlage für jede Aktivität und Alltagsfunktion, egal ob wir das Gehen oder eine Reich- bzw. Manipulationsaufgabe sprechen.

Wir benutzen sie unbewusst und je besser sie geplant wird und sich adaptiert, um so selektiver und effizienter bewegen wir uns.

Aufrichtung im Schwerkraftfeld ist keine rein motorische Aktivität, sondern basiert auf der Aufnahme und Integration von sensorischen Informationen für die Posturale Orientierung, aus der sich die Posturale Stabilität entwickelt.

Unsere neurologischen Patient:innen haben häufig ein Problem in der Aktivierung und Rekrutierung der adäquaten Posturalen Komponenten in Abhängigkeit zu der geforderten Alltagsaktivität.

Der Kurs beschäftigt sich mit der Analyse der Aktivitäten und ihren Posturalen Komponenten und wie diese spezifisch erarbeitet und aktiviert werden können.

 

Die Kursthema wird an Kurspatient:innen (Patient:innen mit Hemiplegie und Patient:innen mit SHT) analysiert und angewandt.

 

 

Am Ende des Kurse wird die/der Kursteilnehmer:in in der Lage sein:

·        Die notwendigen posturalen Komponenten für Reichen-, Greifen und Lokomotion erkennen

·        Die Rolle des Rumpfes bei den täglichen Aktivitäten (Gehen, Reichen etc) zu verstehen.

·        Die Rolle des sensorischen Inputs für die Feed-forward Mechanismen der Posturalen Kontrolle auf neuro-physiologischer Ebene zu verstehen

·        Erörterung von Faktoren, die das Üben von Aufgaben, die Merkmale der motorischen Fähigkeiten und die Progression funktionell angemessener Aktivitäten beeinflussen.

·       Verbesserung der klinischen Argumentationsfähigkeit unter Verwendung des Modells der klinischen Praxis nach Bobath (MBCP).

·       Verbesserte und spezifischere, klinische Fähigkeiten in der Behandlung, im Rahmen von praktischem Arbeiten unter Supervision der Instruktorin

 

Voraussetzung: erfolgreich abgeschlossener Bobath Grundkurs IBITA anerkannt!

Doris Kutscher-Meurer

PT, Bobath-Instruktorin (IBITA)

ANMELDEFORMULAR

Adresse des Teilnehmers

Rechnungsadresse (nur falls abweichend!)

*Angaben erforderlich!